Fragrance Foundation Deutschland e.V.

Persönlichkeitspreis 2013

Bernd Beetz
FORMER Chief Executive Officer, Coty Inc.

Nach seinem Wirtschafts- und Marketingstudium in Mannheim startet Bernd Beetz 1974 seine Karriere beim Konsumgüter- Hersteller Procter & Gamble, für den er verschiedene Marketingaufgaben in Deutschland und Frankreich übernimmt. Später steigt er zum Geschäftsführer Schweiz, Italien, Türkei und Deutschland auf und verantwortet damit den größten Geschäftsbereich von Procter & Gamble außerhalb der USA. Zum Schluss steht Bernd Beetz allen europäischen Geschäftsbereichen vor und ist die entscheidende Kraft, die das Wachstum der Bereiche European Health and Beauty Care sowie European Paper vorantreibt.

Ab 1998 ist er Präsident und Geschäftsführer von Christian Dior Parfums. Dort sorgt er für einen kompletten Imagewandel der traditionsreichen Marke. Er strukturiert das Unternehmen um und richtet es neu aus, indem er eine moderne Markenidentität schafft, beispielsweise mit der Lancierung des Mega-Sellers „J’adore“.

2001 wird Bernd Beetz CEO von Coty Inc. Unter seiner kompetenten Leitung erlebt Coty einen bemerkenswerten wirtschaftlichen Aufstieg. Dabei stärkt er die Führungsposition im globalen Markt von Coty nachhaltig und weitet die Präsenz der Marken weltweit aus. In seinen Jahren bei Coty erschafft er nicht nur mit den Celebrity-Düften eine neue Kategorie auf dem Duftmarkt und leitet erfolgreiche Launches u. a. mit Jennifer Lopez, Beyoncé Knowles und Kylie Minogue ein, sondern erschließt auch Luxusmarken wie Marc Jacobs, Bottega Veneta, Vera Wang, Calvin Klein und Chloé für das Unternehmen. Zusätzlich zu den Errungenschaften auf den Märkten schafft Bernd Beetz 2006 eine Partnerschaft zwischen Coty und der DKMS, der weltweit größten Knochenmarkspenderdatei. Seitdem unterstützt Coty die gemeinnützige Organisation mit Spenden, Seminaren und Produkten als offizieller Corporate Sponsor.

Ebenso ein Verdienst von Bernd Beetz ist die reformierte „Faster. Further. Freer“-Unternehmenskultur von Coty, die 2008 sogar zum Inhalt der Harvard-Studie „Bernd Beetz: Creating the New Coty“ anregt.

Am 1. August 2012 legt Bernd Beetz seine Tätigkeit als CEO bei Coty nieder. Er bleibt dem Unternehmen aber tief verbunden und ist als Aufsichtsratsmitglied mit unschätzbarem Wissen und Know-how weiterhin ein gefragter Gesprächspartner für die neue Führungsspitze um seinen langjährigen Weggefährten Michele Scannavini.