Fragrance Foundation Deutschland e.V.

Die Fachjurysitzung

DIE JURYMITGLIEDER

Rüyam Altan – Petra
Wolfgang Blume – Symrise
Caroline Börger – Welt am Sonntag/ICON
Bettina Brenn – GRAZIA
Judith Cyriax – Madame
Katja Desens – RTL Radio
Candemir Ergen – Galeries Lafayette
Stefanie Flötgen-Arndt – Parfümerie Douglas
Alena Gerber – Model/Moderatorin
Julie Gorkow – Harper’s Bazaar
Christiane Härtel – InTouch/InTouch Style
Oliver Hedfeld – Parfümerie Douglas
Sabine Hefter – Information Resources
Constantin Herrmann – GQ
Gergana von Heyking – drom fragrances international
Britta Janssen – FIRMENICH
Tino Keller – Promiflash
Frie Kicherer – Gala
Nicole Lötters – BRIGITTE
Edith Lücke – Parfümerie Lücke
Markus Mackedanz – Galeria Kaufhof
Cornelia Menner – BUNTE
Mattias Mußler – Parfümerie Mußler
Rebecca Neumann – In/OK!
Steffi Neureuter – GLAMOUR
Patrick Ostermann – Beautylane
Knud Pietrowski – Stadt-Parfümerie Pieper
Margit Rüdiger – InStyle
Marion Scheithauer – Maxi
Hans-Reiner Schröder – BMW Group Berlin
Hanna Schumi – Journelles
Regina Stahl – VOGUE
Susanne Stoll – INSIDE beauty
Gabriele Strangemann – Parfümerie Zaga
Ursula Wandel – Givaudan France Fragrances
Marie-Luise Wenzlawski – COSMOPOLITAN


AUSWAHL DER NOMINEES

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, hat mehr vom Leben. Doch wer wirklich mehr will, sollte sich auch auf einen offenen Geruchssinn verlassen. Jedenfalls wird einem bei der glanzvollen Verleihung des Deutschen Parfumpreises DUFTSTARS immer wieder bewusst, was einem an olfaktorischen Entdeckungen und Genüssen entginge – wenn man nicht dabei wäre.

Das ist auch bei der alljährlich stattfindenden Fachjurysitzung Anfang des Jahres nicht anders. Am 3. Februar stellte sich das Expertengremium im BMW- Showroom auf dem Kurfürstendamm der umfangreichen Aufgabe, aus den insgesamt 95 Einreichungen die Nominees für die DUFTSTARS-Kategorien Klassiker, Exklusiv, Prestige und Lifestyle auszuwählen. Nachdem die Juroren ihre Entscheidungen getroffen hatten, konnten sie um viele Dufterfahrungen reicher, glücklich und frei nach Goethe sagen: „Wir sind dabei gewesen!“

Dem Gremium gehörte in diesem Jahr neben hochkarätigen Vertretern von Riech- und Duftstoffherstellern, Handel, Medien und Verlagen auch Model und Moderatorin Alena Gerber an. „Das war wirklich ungeheuer spannend“, so die prominente Gastjurorin, die sich im Kreis der Duftexperten sichtlich wohl fühlte. „Ich bin sehr dankbar, dass ich bei dieser Sitzung dabei sein durfte. Denn wann bekommt man schon mal die versammelten besten Düfte des Jahres vor die Nase?“

Bei der Nominee-Kür hatten die Experten die Qual der Wahl. Susanne Rumbler, Präsidentin der Fragrance Foundation Deutschland, betont: „Die Jurysitzung ist in jedem Jahr eine äußerst spannende Veranstaltung. Fest steht, dass es auch in diesem Jahr beeindruckende Duftkreationen gibt, die die unterschiedlichsten Lebensgefühle einfangen und dabei den gestiegenen Ansprüchen der Konsumenten in hohem Maße entsprechen.

“Martin Ruppmann, Geschäftsführer der Fragrance Foundation Deutschland und des VKE-Kosmetikverbandes, ergänzt: „Sich für einen Duft zu entscheiden, wirkt zunächst relativ abstrakt, weil man ein Urteil über etwas abgibt, was man im Grunde weder sehen noch anfassen kann. Und genau das ist schließlich auch das Reizvolle, das Magische am Thema Duft. Trotzdem: Dufteindrücke sind definitiv nichts Abstraktes, sondern ganz oft konkrete, mit vielen Emotionen behaftete Erfahrungen und natürlich ganz besondere Sinneseindrücke.“

Im Rahmen der Jurysitzung wurden 40 Duftkreationen nominiert. Die endgültige Entscheidung über die DUFTSTARS 2015 fällte schließlich unter notarieller Aufsicht eine knapp 300-köpfige Branchenjury per Briefwahl.