Fragrance Foundation Deutschland e.V.

DER DUFT IST EIN WORT, DAS PARFUM IST DIE LITERATUR

JEAN-CLAUDE ELLENA

Aus Grasse stammend und als Sohn eines Parfumeurs begann sich Jean-Claude Ellena schon früh für diesen Berufsweg zu interessieren. Während seiner Tätigkeit in einer Parfum-Manufaktur seiner Heimatstadt sammelte er erste praktische Erfahrungen, bevor er 1968 mit der Ausbildung zum Parfumeur an der legendären Givaudan-Schule in der Schweiz begann.

Zahlreiche Klassiker internationaler Marken entstammen seiner Feder – First von Van Cleef & Arpels, Déclaration von Cartier, Eau de Campagne von Sisley, Eau Parfumée au thé vert von Bvlgari, um nur einige zu nennen.

Für Un Jardin en Méditerranée, das 2003 lanciert wurde, arbeitete er erstmals mit Hermès zusammen. Beide teilen wichtige Überzeugungen in Bezug auf Handwerkskunst und Parfumkreation und so übernahm Jean-Claude Ellena 2004 die Verantwortung für die künftigen Parfumkreationen als exklusiver Hermès Parfumeur. Aus dieser langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft resultieren zahlreiche außergewöhnliche Parfums, welche die Parfumwelt maßgeblich prägen und bereichern, sowie zwei Bücher über dieses Kulturgut.

Jean-Claude Ellena gilt als ein Ästhet, der die Feinheit und Raffinesse der Rohstoffe schätzt. Mit seinem Wirken begann ein neues Kapitel in der Geschichte des Parfum-Hauses Hermès. Es sind sein freier Geist und sein Know-how, welches durch Handwerkskunst, Originalität und uneingeschränkte Fantasie geprägt ist, die jede seiner Kreationen auszeichnen.

In seiner Vorstellung gleichen Parfums literarischen Werken. Jede seiner Kreationen fügt sich in die Parfum-Bibliothek von Hermès ein: Die Parfum-Romane, wie Eau des Merveilles, Terre d’Hermès, Voyage d’Hermès oder Jour d’Hermès, umfassen viele Charaktere und sind von der Tradition des Hauses inspiriert. Die Parfum-Novellen, zu denen die Parfum-Jardins und Colognes gehören, sind kürzer, mit weniger Protagonisten, und beschreiben einen bestimmten Moment. Die Parfum-Gedichte sind intensiv und rein, wie japanische Haikus. Zu ihnen gehört die Kollektion Herméssence.

Jean-Claude Ellenas Schaffen findet jenseits von Märkten, Zielgruppen oder Konzepten statt. Ein Parfum ist nicht nur ein neues Produkt. Es umfasst eine Vorstellungswelt, ein Bild. Bei ihm stehen Differenzierung, Fantasie, Großzügigkeit, Sinnlichkeit und Überraschung im Vordergrund. Ein Parfum ist ein zusätzliches Element der Seele. Es bietet die Möglichkeit, Sinnlichkeit auf authentische Weise auszudrücken und Träume zu wecken.