Fragrance Foundation Deutschland e.V.

WIR DENKEN UND HANDELN IN GENERATIONEN.

UND DAS SCHON SEIT 1622!

Das Familienunternehmen HEINZ-GLAS ist weltweit bekannt als erstklassiger Entwickler, Produzent und Lieferant von hochwertigen Kosmetik- und Parfumflakons. Carletta Heinz, Inhaberin von HEINZ-GLAS, hat Großes vor. „Unser Ziel: das nachhaltigste Unternehmen unserer Branche sein! Seit 1622 hat meine Familie Nachhaltigkeit im Blut – wie sonst könnte unser Unternehmen schon bald 400 Jahre alt werden? Dieser Gedanke war Anlass für mich, im Frühling 2014 ein Nachhaltigkeitsteam zu gründen!“, erklärt Frau Heinz stolz. Etwas ganz Neues in diesem Unternehmen – doch was dieses Team tut, ist eigentlich gar nicht so neu. Denn das Familienunternehmen ist einfach nachhaltig – und findet das völlig alltäglich und normal. Die Mitarbeiter handeln nicht nach kurzfristigen Zielen, sondern denken in Generationen! Inzwischen wurde schon einiges im Unternehmen nachhaltiger gestaltet und verschiedene Projekte wurden umgesetzt. Besonders wird dabei darauf geachtet, dass die von HEINZ definierten vier Säulen der Nachhaltigkeit berücksichtigt werden:

1. Ökonomie – Erhalt der Selbstständigkeit unseres Familienunternehmens
2. Ökologie – Reduzierung der Ressourcenverbräuche und Schutz der Umwelt
3. Gesellschaft und Soziales – Schaffen und Sichern von Arbeitsplätzen
4. Kultur und Leben – Förderung der Regionen im Umfeld der Firmenstandorte

Das Projekt „Klein-Eden“ stellt eine ganz besondere und in Deutschland einzigartige Initiative dar: Die Restabwärme aus der Glashütte beheizt das benachbarte Tropenhaus. Hier werden subtropische und tropische Früchte angepflanzt und Süßwasser- Speisefische gezüchtet. Im Herbst 2011 begann der Bau der Gewächshausanlage, ein erstes Referenzprojekt für die energie- effiziente industrielle Abwärmenutzung.

Hier setzt man auf das Polykultursystem, welches nahezu geschlossene Kreisläufe bildet, indem es Ressourcen wie Energie, Wasser, Sonnenlicht und Nährstoffe mehrfach nutzt. Die Abwärme von HEINZGLAS ist im Niedertemperaturbereich 365 Tage im Jahr verfügbar.

„Ganz besonders stolz sind wir auf die Reduzierung unserer CO2-Emissionen um bis zu 68 % an den deutschen Standorten!“, betont Frau Heinz. So schützt das Unternehmen die Umwelt mit dem Einsatz einer Elektroglasschmelze und dem Bezug von CO2-freiem Strom – und unterstützt dabei auch die Kunden auf dem Weg zu nachhaltigeren Produkten und einem besseren Carbon Footprint.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch allen Nominierten und all denjenigen, die ausgezeichnet werden. Glas – ein Stoff, der Düfte sichtbar macht – und das nachhaltig!

Carletta Heinz Owner | Management | Sustainability