Fragrance Foundation Deutschland e.V.

/ FRISCHER KLASSIKER FÜR EDLE DÜFTE

SYMRISE

Fast jeder kennt den Duft, ohne ihn wahrscheinlich genau zuordnen zu können: Das klare, frische und lebhafte ätherische Öl der Bergamotte verwenden Parfümeure als Kopfnote in vielen Eaux de Cologne und Eaux de Toilette, und das in einem Drittel aller Herren- und der Hälfte aller Damendüfte. Kosmetikhersteller nutzen es zudem für Seifen, Deodorants, Zahnpasten und Duschgels. Außerdem aromatisiert das Öl Teesorten wie Earl Grey oder Lady Grey. Als Lebensmittel dient die Bergamotte eher seltener, wobei Spezialitätenliebhaber vor allem in Kalabrien Marmeladen und Schnäpse aus der Frucht erwerben können. Der Saft gilt zudem in der alternativen Medizin als natürlicher Cholesterinsenker.

Um die aromatische Frucht aus besonders nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Quellen zu beziehen, arbeitet die Holzmindener Symrise AG, Hersteller und Kreateur von Parfumölen, mit dem Familienunternehmen Capua 1880 zusammen. Dieses betreibt in St. Gregorio, unweit von Reggio Calabria, eine der größten Zitrusextraktionen in Europa. Das Unternehmen kaufte die Produktionsstätte, die schon 1934 entstand, vor neun Jahren. Aus der abgeriebenen Schale gewinnen die Mitarbeiter mithilfe von Zentrifugen das je nach Ernte und Jahreszeit grüne oder gelbe Öl, das am Ende durch Filter in einen Eimer fließt: So entsteht ein aromatischer Rohstoff – die Grundlage für eine ganze Reihe von Symrise Kompositionen. Die Produktion ist dabei so ganzheitlich und nachhaltig wie möglich. Den Saft, der bei dem Prozess anfällt, verkaufen die Bauern. Schalenreste geben sie weiter, so dass sie als Dünger für fruchtbare Böden sorgen.

Die Bergamotte gilt in Fachkreisen als ganz besondere Frucht. Sie wächst an rund vier Meter hohen Bäumen, die die örtlichen Bauern zwischen November und März abernten. Die rundlichen bis birnenförmigen Früchte wiegen zwischen 100 und 200 Gramm und kommen auf einen Durchmesser zwischen fünf und sieben Zentimetern. Manche Exemplare erreichen sogar deutlich mehr Größe und Gewicht. Die Frucht wächst fast ausschließlich an einem rund 120 Kilometer langen Küstenstreifen zwischen dem Ionischen und dem Tyrrhenischen Meer im süditalienischen Kalabrien. Rund 90 % der Weltproduktion kommen von hier.

Um die hohe Qualität der edlen Duftöle zu gewährleisten, steht im Labor bei Capua 1880 eine ganze Batterie von Testgeräten und kleinen Pilotfabriken. Mit Gas-Chromatographen etwa überprüfen die Mitarbeiter die Zusammensetzung des Öls, das später in Parfums die komplexen Zitrusnoten liefert. Dafür sind rund 350 Moleküle der Bergamotte wie Linalool, Bergapten, Nerol, Limonen, Limettin oder Bergamottin verantwortlich. Sämtliche Rohstoffe und die fertigen Produkte durchlaufen zudem eingehende Tests auf Reinheit, toxikologische Eigenschaften und mögliche Rückstände. In den Pilotanlagen kreieren die Mitarbeiter neue Kompositionen, die die Wünsche von Duftliebhabern in aller Welt noch besser treffen. Und am Ende steht immer ein authentisches und wohlriechendes Naturprodukt.