Fragrance Foundation Deutschland e.V.
2018

/ CONTEMPORARY CATERING BY BERLIN CUISINE

GENUSS EINATMEN

Ob frische Guacamole oder gegrilltes Ribeye- Steak – für Max Jensen, Geschäftsführer des Catering-Unternehmens Berlin Cuisine, zählen bei seinen Food-Kreationen vor allem beeindruckender Geschmack und innovatives Anrichten. Doch auch die Nase spielt eine wichtige Rolle: „Nicht nur das Auge isst mit. Jede Zutat hat ihren eigenen Duft – und wenn in unserem Signature Dish Rakete Süßkartoffel, Koriander, Minze und Zitronengras aufeinandertreffen, nimmt die Nase natürlich schon vorher wahr, dass alles superfrisch ist und gleich eine Geschmacksexplosion zu erwarten ist“, meint er.

Selbst erlebt hat Max Jensen dies auf einer achtmonatigen Reise durch Vietnam, Kambodscha, Japan und weitere asiatische Länder. Zusammen mit seinem Freund Felix Metzger wollte er nach der Ausbildung im Berliner Sterne-Restaurant VAU noch einmal raus in die Welt – neue Zutaten, Aromen und Geschmäcker entdecken. Beide kosteten sich durch die unglaublich vielseitige Küche Asiens, kochten selbst mit in Garküchen und weltweit angesehenen Gourmet-Hot-Spots. Zurück in Berlin wollten sie ihre mitgebrachten Rezepte und Ideen im eigenen Restaurant verwirklichen. Der Ansatz: regionale Produkte, international abgeschmeckt. Doch es kam anders: Aus der ersten Anfrage für ein Catering wurde mehr. Was im Herbst 2012 mit kleiner Küche, Lager und Büro entstand, hat sich in wenigen Jahren zu einem professionellen Unternehmen für außergewöhnliches, innovatives und gesundes Catering entwickelt. Der Contemporary Taste von Berlin Cuisine überzeugt heute nicht nur renommierte Marken wie Mercedes-Benz, Zalando oder Marc Cain, sondern auch das Fachmagazin Catering inside. 2017 kürte es Berlin Cuisine zum Caterer des Jahres in der Kategorie „Event Concepts“. Und dies ist erst der Anfang.

Bei den DUFTSTARS 2018 lässt Berlin Cuisine auf spektakuläre Weise verschiedene Aromen sich entfalten. Bereits zum Empfang geht es los: Dann entsteht aus Trockeneis und aromatisierten Flüssigkeiten intensiv duftendes und schmeckendes Fingerfood, das niemand so schnell vergessen wird. Frisch zubereitet, trifft auch Lachs auf Meerrettich, veredelt mit einem essbaren „Kaffirlimette“-Parfum. Einmal tief einund ausatmen sollten die Gäste an der Dragon Popcorn-Station. Dort schwenkt ein Berlin Cuisine-Koch gepoppten Mais in flüssigem Stickstoff. Das bei -196°C gefrorene Popcorn sorgt dafür, dass der Dampf dragon-like aus der Nase schießt. Geschossen wird später auch an den Foodstationen zur Aftershow-Party – und zwar aus Nebelkanonen. Statt Nebel bläst den Gästen jedoch der kulinarische „Duft der großen weiten Welt“ entgegen. Den gibt es schließlich auch in echt zu erleben: mit Spezialitäten aus Hawaii, Asien, Mexiko, Italien und Deutschland – natürlich mit dem Contemporary Taste by Berlin Cuisine.