Fragrance Foundation Deutschland e.V.

/ Personality

ALBERTO MORILLASCalvin Kleins „CK One“, „Acqua di Giò“ von Giorgio Armani und „Bulgari Man Wood Essence“ haben alle etwas gemeinsam: Jeder dieser Erfolgsdüfte ist eine Kreation von Alberto Morillas. Der gebürtige Spanier zeichnet seit vielen Jahren als Chef-Parfümeur des Schweizer Aromen- und Duftstoff-Herstellers Firmenich verantwortlich und hat die Parfum-Szene der vergangenen Jahrzehnte geprägt, wie kaum ein anderer. Nun ehrt ihn die Fragrance Foundation Deutschland am 9. Mai im Rahmen der feierlichen Verleihung des Deutschen Parfumpreises DUFTSTARS mit dem Persönlichkeitspreis.

Der 1950 in Sevilla geborene Meister-Parfümeur kam als Kind Anfang der 60er Jahre in die Schweiz. Nach dem Schulabschluss studierte er an der École des Beaux-Arts in Genf zunächst Kunst. Seine professionelle Karriere als Parfümeur begann 1970, als er von dem Schweizer Duftstoff-Hersteller Firmenich eingestellt wurde. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte entwickelte er für verschiedene Designermarken zahlreiche Düfte und avancierte schließlich 1998 bei Firmenich zum Chefparfümeur. Sein auf der Basis chemischer, biologischer und kulturgeschichtlicher Forschungen über Jahrzehnte gewachsenes, geradezu enzyklopädisches Wissen über die Welt der Düfte sowie seine untrügliche Intuition und sein enormes handwerkliches Können machen Alberto Morillas zu einem wahren Meister seines Fachs.

Morillas ist einerseits ein der Tradition verpflichteter Grandseigneur der Parfümeurskunst und zugleich ein extrem wachsamer Visionär, der die Transformationen seiner Branche im Besonderen und der Welt im Allgemeinen sehr genau beobachtet und die daraus gewonnenen Erkenntnisse schöpferisch und stets innovativ in seine Arbeit einfließen lässt. Die Folgen dieser ungebremsten kreativen Neugier und leidenschaftlichen Hingabe an die Parfümeurskunst sind durch seine Schöpfungen auf der ganzen Welt zu spüren.